Querfriktionen nach Cyriax

Die tiefe Querfrikation ist ein Teil der Orthopädischen Medizin, die von dem britischen Orthopäden Prof. James Cyriax entwickelt wurde. Bei dieser speziellen Massagetechnik wird in kurzen Abständen immer wieder ein konstanter Druck auf die Muskeln, bänder oder Sehnen- Knochenübergänge ausgeübt.
Die Friktionen werden nicht mit der ganzen Handfläche, wie dies bei der Massage der Fall ist, ausgeführt, sondern nur mit einzelnen Fingern oder dem Daumen lokal eingesetzt. Hierbei ist es wichtig, dass der behandelnde Finger und die Haut des Patienten als ein ganzes bewegt werden. Die Behandlung findet quer zum Faserverlauf statt. Ziel der Friktion ist die Schmerstillung, lokale Stoffwechselsteigerung und Durchblutung, Mobilisation von Verklebungen und Stimulation der Bildung von zugfesten, längsgerichteten Fasern.

 

Präventionskurse

Dieses Präventionsangebot basiert auf einem ganzheitlichen Konzept. Zum einen werden Kraft, Beweglichkeit und Koordination, aber auch Ausdauer und Entspannungsfähigkeit der Teilnehmer verbessert.

... Jetzt informieren

Wellness/Massagen

Gönnen Sie sich Erholung und Entspannung mit unseren vielfältigen Wellnessangeboten wie z. B. Hot-Stone-Massage, Aromamassage, Schröpfmassage



... Jetzt informieren

Physikalische Therapie

Unser Team bietet Leistungen in den Bereichen Krankengymnastik, manuelle Therapie, Lymphdrainage, Elektrotherapie, Kinesiotape, individuelle Sportlerbetreuung,u.v.m. an. Zugelassen zu allen Kassen nach ärztl. Verordnung

... Jetzt informieren

ProntoGuard®

ProntoGuard® ist ein kompaktes, ergonomisches, batteriebetriebenes Medizinprodukt zur Schmerztherapie. Es ist konzipiert für den mobilen Einsatz und wird zur Behandlung von Schmerzen besonders am Bewegungsapparat eingesetzt.